15.07.2022 18 Uhr: „Da bissde bladd“

Klaus Feldmann – „Da bissde bladd“

– Buddzche Schdorries iworr de Saggsen –

Ein Sachse wird Rundfunk- und Fernsehsprecher? Unvorstellbar? – Nein, nur logisch.In Sachsen wurde die deutsche Sprache gezeugt und galt jahrzehntelang als vorbildliche Aussprache. Klaus Feldmann wird zweisprachig beweisen, dass Sächsisch unheilbar ist.

15. Juli, 18 Uhr

Karte: 10 Euro