Olaf Ulbricht 15.11.2017 – 14.01.2018

Olaf Ulbricht 15.11.2017 – 14.01.2018

eingetragen in: Rückblick | 0

Olaf Ulbricht (Vendersheim)
“Naive Malerei”
Malerei

Die naive Malerei von Olaf Ulbricht

Olaf Ulbricht (1951) ist ein naiver Maler, Schnitzer und Bilderschnitzer aus Deutschland. Die Motive seiner Bilder sind durch Reisen und sein Leben im rheinhessischen Weindorf Vendersheim geprägt. Gemalt wird mit Acrylfarben auf Holz, und durch eine mehrfache Lackierung erhalten die Farben eine Brillanz, die die Motive wie vom Grunde eines Sees schimmern lässt. Die Zufälligkeiten der Holzmaserung werden dabei möglichst in die Malerei einbezogen. Über die Jahre wurden seine Bilder farbiger, detailreicher und auch statischer. Während früher schon mal Musikanten und Häuser im Herbstwind um die Kirche segelten, so erzählen seine Bilder heute kleine Geschichten.

Die Liebhaber dieser naiven Bilder schätzen besonders die eigentümliche Stimmung dieser kleinen, längst vergangen geglaubten „heiteren Welten in Holz und Farbe“ Bestimmte Figuren, wie Musikanten, Bäuerin mit Hühnern, Bauer mit Pferd oder Kuh, Liebespaar, Pfarrer, Lampionträger u.a., sind immer wieder anzutreffen. Durch die jahrelange Wiederholung und minimale sukzessive Variierung der immer gleichen Elemente entstanden die typischen, unverkennbaren Figuren des naiven Künstlers Olaf Ulbricht.

Hier können Sie die Einladung als PDF herunterladen.